Alternativen zu den Altmedien – die besten Alternativen zur Reaktion liegen im demokratischen Sozialismus

Spitzkoppe Namibia

Alternativen zu den Altmedien wie Höhlenmalerei, Trommeln, Rauchzeichen und dem kommunikativen Pfeifen von Bergkamm zum nächsten Bergkuppe waren im frühen Orient der Kupfer- und Bronzezeit zuerst die Keilschrift und später das Alphabet. Letztere Errungenschaften haben im frühen Kapitalismus das Anhäufen und Verwalten von Kapital in Form von Gütern aller Art ungemein vereinfacht. Man konnte Tabellen erstellen, Verträge dokumentieren, Nachrichten verschicken und Marketing betreiben. Doch auch das Nachdenken übers Nachdenken profitierte vom Medium Schrift, welches die Phönizier übers Mittelmeer in Europa populär machten. Schnell ward die Philosophie in den Städten schwer in Mode gekommen.

Weiterlesen

Fleisch, Porsche, Nazis

Die drei Herren sind gezwungen, jeden Tag weiter zu machen, sich als Schandmaul einen Namen zu machen, Klicks für ihre Medienunternehmen zu generieren: Polarisieren und Meinungen darbieten, für die sich vor Jahrzehnten ob ihrer derb-feisten Dummheit noch in Grund und Boden geschämt hätten. Jetzt sind sie alt und brauchen das Geld. Da ist man sich vor nix fies. Man arbeitet bei Clickbait-Portalen wie Focus, macht sich zur Nutte von Welt oder poussiert auf dem Islamhasserstrich mit Sesselnazis.

Weiterlesen