Meet & Greet eskaliert- Schalke 04-Fans jagen S04-Spieler in Gelsenkirchen: „Die (Fans) jagen die Spieler, Alter…“

Fans jagen Spieler von Schalke 04

Meet & Greet eskaliert nach Niederlage gegen Bielefeld und Abstieg in die zweite Bundesliga komplett. Aggressive, offenbar schwerst frustrierte und wütende, gewaltbereite Schalke 04-Fans jagen S04-Spieler in Gelsenkirchen: „Die (Fans) jagen die Spieler, Alter…“, sagt ein Filmender in sicherer Entfernung hörbar schockiert. Einige Spieler sollen bei der gegen sie gerichteten Hetzjagd Blutergüsse durch Tritte und Faustschläge davon getragen haben: „Bei allem verständlichen Frust und aller nachvollziehbaren Wut über den Abstieg in die 2. Bundesliga: Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Genau das ist in der vergangenen Nacht aber durch die Handlungen von Einzelpersonen geschehen“, heißt es in einem Statement des Klubs vom Mittwochmorgen.“ (WDR) Ein Augenzeuge berichte in einer auf Twitter verfügbaren Audio-Aufnahme, das mindestens zehn Spieler vom Parkplatz an der Nordkurve aus startend ums „halbe Stadion“ gejagt worden sein, „die Polizei kam viel zu spät.“ Namentlich wird der Schalke 04-Spieler Mark-Alexander Uth benannt. „Uth, du Hund“, sollen sogenannte Ultras geschrieen haben. „Ich habe noch nie jemanden so schnell rennen gesehen“, sagt der Augenzeuge aus dem Ruhrgebiet über die Hetzjagd auf die Schalke 04-Spieler. Autos der Profispieler wurden offenbar ebenfalls demoliert, einigen Fußballern seien Ohrfeigen verpasst, andere mit Faustschlägen ins Gesicht verletzt worden. „Dem M. hat jemand in den Arsch getreten“, sagt ein weiterer Augenzeuge, der davon berichtet, dass es es auch zu Verfolgungsjagden mit PKWs auf der A40 gekommen sein soll. Die Polizei ermittelt u.a. mutmaßlich auch in der Hooligan-Szene und im Gang-Milieu.

Audio-Aufnahme (Twitter) beschreibt Hetzjagd auf Schalke: „Uth – du Hund.“

„Zwischen 500 und 600 Fans hatten sich am Dienstagabend (20.04.2021) bei der Rückkehr der Schalker Profis nach der Niederlage bei Arminia Bielefeld und dem damit besiegelten Abstieg in die 2. Bundesliga rund um den Mannschaftsbus versammelt. Die Spieler wussten im Vorfeld, dass sie am Stadion erwartet würden. Es sollte nach WDR-Informationen bewusst ein Austausch zwischen beiden Seiten stattfinden.“

Tagesschau.de

Krasse Videoszenen: Filmender Mann hörbar schockiert in sicherer Entfernung

Video auf Twitter zeigt, wie ein Spieler vom Mannschaftsbus aus schnell rennend die Flucht ergreift und von bis zu einem Dutzend wütender und laut grölender Fans im Rudel verfolgt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.