David Bowie-Kult – das verbotene Album-Cover von The Man Who Sold The World im Original als Vinyl-Print

Metrobolist endlich im Original

Ein biographischer David Bowie-Kinofilm ist in Anmarsch und fünfzig Jahre nach Erstveröffentlichung legt die Plattenfirma das legendäre The Man Who Sold The World-Album neu auf. Mit einer Korrektur: Dieses Mal ziert die Platte das Cover, welches David Bowie auch tatsächlich für seine dritte Langspielplatte vorgesehen hat. Zu sehen ist das Krankenhaus, in dem sich der ältere, wohl wahnsinnige (insane) Bruder von David Bowie das Leben genommen hatte, also Suizid beging. Der Plattenfirma war das damals im November 1970 zu heikel; ohne den Künstler Bowie zu informieren, tauschte man kurzerhand über Nacht das Coverbild mit dem in Europa bekanntem Kleid-Motiv aus.

Bowie hatte auch gar nicht im Sinn das Album nach dem Kultsong TMWSTW zu benennen, sondern „Metrobolist“, doch mit dem Artwork änderte sein Label auch den Titel des Albums um.

Zu ersteigern ist ein Original Vinyl-Print des originalen Metrobolist-Album-Covers mit Krankenhaus-Artwork

Auch eine neue Vinyl-Pressung mit dem originalen Metrobolist-Cover von The Man Wh Sold The World befindet sich im Handel. David Bowie lebt weiter. ich mag das: Hier geht’s zum Ebay-Angebot von Metrobolist

„Die 2020-Veröffentlichung des Albums unter seinem „Metrobolist“-Titel, neu abgemischt vom ursprünglichen Producer Tony Visconti, wird angeführt von der Single-Veröffentlichung von„The Man Who Sold The World (2020 mix)“. Der Track, der jetzt digital überall ehältlich ist und unten angehört werden kann, wurde damals von Bowie nicht als Single veröffentlicht, sondern erschien lediglich 1973 als B-Seite auf „Life On Mars?“ bei RCA Records. Die breite Öffentlichkeit nahm den Song erst 1974 in der Version der schottischen Sängerin Lulu (produziert von Bowie und Mick Ronson) zur Kenntnis. In den darauffolgenden Jahren sorgten u.a. Bowies Performances des Songs bei „Saturday Night Live“ und Nirvanas Cover auf ihrem „MTV Unplugged“-Klassikeralbum dafür, dass „The Man Who Sold The World“ zu einem seiner beliebtesten Songs wurde.“

Warner Music

Das „Metrobolist 50th“-Artwork wurde von Mike Weller entworfen, der auch für das ursprünglich angedachte Artwork verantwortlich war. Das Gatefold Sleeve hält außerdem zahlreiche Fotos vom berüchtigten Keith MacMillan Mr Fish „Kleid“-Shooting im Haddon Hall bereit, die eine Kontroverse auslösten, als eine der Aufnahmen im Frühjahr 1971 auf dem Cover des „The Man Who Sold The World“-Albums im Rest der Welt verwendet wurden. 

Wikipedia

Neuer Single-Release von The Man Who Sold The World, neu abgemischt vom ursprünglichen Producer Tony Visconti

Stardust ist der Titel des ersten biographischen Kinofilms über die Beginne der internationalen Karriere von David Bowie als Ziggy Stardust : Viele mögen aber nicht das Aussehen des Bowie-Darstellers Johnny Flynn – ist mir egal; Hauptsache der Film kann was und der Schauspieler legt eine gute Leistung hin. Ein Film ist schließlich kein Look-a-Like-Wettbewerb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.