Heute erwischte ich den RBB24-Journalisten Olaf Sundermeyer beim Lügen, worauf der gewiefte Redakteur den Spieß kurzerhand herumdrehte und meiner Person abwertende Hetze unterstellte, weil ich den gescholtenen Begriff "Lügenpresse" genutzt habe. So läuft das bei Twitter, was ich hiermit gerne dokumentiere.

Lügenpresse ist überall, Medien-Kritik ist demokratisch

Bild lügt. Das weiß jedes Kind. Es sind zumeist rechte Medien, die in hetzerischer Absicht Lügen verbreiten, um gegen Linksextremisten, „kriminelle Ausländer“ oder Hausbesetzer*innen zu agitieren. Und natürlich ist es im Gegenzug abwertend gemeint, jene Median als Lügenpresse zu denunzieren, die sich im Journalismus der Lüge als politisch motiviertes Stilmittel bedienen. Von daher ist es wichtig, den Begriff „Lügenpresse“ wieder negativ zu besetzen. Denn Kritik an der Lügenpresse ist weder links, noch rechts, sondern fast immer demokratisch. Die Lügenpresse ist überall.

Weiterlesen