Pop-Musiker Jimmy Somerville zum Lächeln überredet...

Runder Geburtstag – Popsänger Jimmy Somerville wird sechzig Jahre alt am 22. Juni 2021 – übers Altern im Popgeschäft

Jimmy Somerville ist nun sechzig Jahre alt und ein sehr reicher Mann: Über Altersarmut muss sich Jimmy Somerville an seinem sechzigsten Geburtstag also wirklich keinen Kopf machen. Beim besagten Interview sprach ich Jimmy Somerville bereits 2015 auf sein hohes Alter an und verglich den Schotten mit der hohen Stimme um die Ecke mit US-Superstar Madonna. Intelligent parierte Somerville meine rhetorisch-blöde Frage politisch sehr korrekt und beklagte Sexismus und Altersdiskriminierung, kritisierte aber auch die Oberflächlichkeit des Popuniversums sowie dem Jugendkult innerhalb der kommerzialisierten Popkultur harsch.

Weiterlesen
Jimmy Somerville mit Robert Niedermeier in Berlin, 2015

Interview mit Popstar Jimmy Somerville anlässlich der Veröffentlichung seines Disco-Albums Homage im März 2015

Im Interview für queer.de spricht der britische Musiker am 03. März 2015 mit Robert Niedermeier über sein neues Disco-Album „Homage“, die Songs seiner Jugend, schwules Leben im Alter – und Conchita Wurst. Der 1961 in Schottland geborenen Jimmy Somerville wurde ab 1984 als der musikalische Kopf und die unverwechselbare Falsett-Stimme von Bronski Beat und The Communards berühmt. Hits wie „Tell Me Why“ und „Dort Leave Me This Way“ sind Evergreens. Im Kinofilm „Pride“ ertönt nach über vier Jahrzehnten die nach wie vor hypermodern klingende Schwulenhymne „Smalltown Boy“. Neuerdings trägt der sympathische Popstar Bart, hat ein wunderbar elegantes Disco-Album im Gepäck, trinkt in der Hotel-Bar auf Wunsch Leitungswasser und entpuppt sich im Gespräch als Conchita-Wurst-Fan. Robert Niedermeier traf Jimmy Somerville am 3. März 2015 in Berlin-Mitte…

Weiterlesen